#

Seelsorge in der Armee

Jedes Jahr leiste ich wie eine beachtliche Anzahl Männer im wehrpflichtigen Alter – und freiwillig auch Frauen – Militärdienst. Weil die überwiegende Mehrheit der Dienstleistenden einer der beiden grossen Landeskirchen der Schweiz angehört, nehmen diese die Verantwortung wahr, Pfarrer und Theologen für die seelsorgliche Betreuung der Angehörigen der Armee zur Verfügung zu stellen.
 
ArmeeseelsorgeDamit kommen die Kirchen ihrem Auftrag nach, den Menschen gerade dort nahe zu sein, wo die Welt am weltlichsten ist. Armeeseelsorge steht denjenigen Menschen zur Seite, die unter erschwerten Bedingungen da im Einsatz sind, wo es in dieser von Ungerechtigkeit, Gewalt, Chaos und Zerstörung bedrohten Welt zu schützen, zu retten und zu helfen gilt.

Von 1999 bis 2004 koordinierte und leistete ich als Armeeseelsorger den Dienst in der Artillerieschule auf dem damaligen Artillerie-Waffenplatz Frauenfeld, von 2005 bis 2013 als Dienstchef die Armeeseelsorge im Lehrverband Flieger 31 in der Luftwaffe, jeweils zusammen mit meinem katholischen Kameraden und unserem Seelsorgeteam. Seit 2014 bin ich als Dienstchef für die Truppenkörper im Einsatz zusammen mit meinem katholischen Kameraden für die gesamte Seelsorge in der Teilstreitkraft Heer mit insgesamt über 60 Armeeseelsorgern zuständig.