#


Schicken Sie mir eine Nachricht

Haben diese Seiten Sie angeregt? Möchten Sie für mich und meine anderen Gäste einen Kommentar schreiben? Ich freue mich über Ihren Eintrag im Gästebuch!

Ihr Roland Diethelm

Einträge mit respektlosem oder verletzendem Inhalt werden gelöscht.

Ihre Nachrichten

Sehr geehrter Herr Diethelm Danke für Ihr 'Heiliger Bimbam' vom 1. Juni. Ich bin katholisch und bin der Meinung, das was Sie da geschrieben haben gilt zu einem grossen Teil auch für meine Kirche. Ich wünsche Ihnen einen guten Sonntag. Freundliche Grüsse Andreas Schöneberger

Es ist dringend. Ich brauche dringend Ihte Hilfeü

Guten Tag 13.1.17 Bezüglich Ihre heutige hagiografische Kolumne sende ich Ihnen, wie stets, einen objektiven, aber bissig nötigen Kommentar, denn, was Sie da von Stapel lassen, mag den unbedarften Bli a/A -Lesern gefallen, nicht aber der religiösen Wahrheit. // Da machen Sie es sich viel zu einfach, Beweis, dass "Kirche" mehr ein gewiss nützlicher FOLKLORE-Verein ist, seine Dogmen selber nicht mehr ernst nimmt, geschweige denn befolgt. Beweis ja auch die unobjektiven Kommentare, die Sie erhalten, die sich ja nie auf die religiöse Geschichte beziehen. Man ist einfach in der Kirche, um irgendwo zu, plappert-betet nach, was die Person am Altar da vorsagt, ohne Hintergrund-wissen > Erbsünde ? >> Erlösung ?? >> göttliche Drei-Einfältigkeit ???. Ihre Ausführungen sind Wunschträume >"Rechnung ohne den Wirt = Amtskirche & religiöse Wahrheit. Man lese also getrennt meine Ausführunge auf Ihrer E-Adresse. A.Dörflinger, 6312 Steinhausen ZH

hoi, zu ihrem heiligem bimbam vom 23.2. kann ich nur zustimmen. aber ich vermute, dass es zu viele menschen gibt, welche ohne religion nicht "gut" sein können. außerdem würde es wohl ohne religion weniger kriege geben. wie würde die Welt sein wenn es nie religionen gegeben hätte. grüsse markus

Lieber Pfr. Diethelm, Ich gratuliere Ihnen zur Kolumne im Blick am Abend vom 22.1.16. Ich freute mich wie Sie mutig dem Wunsch von L.G. nicht entsprochen haben, den Glauben an den Sühnetot aufzugeben. (Ganz nach Bullinger.) Zufällig habe ich heute in meiner tägl. Bibellektüre 1. Joh.4.9-11 gelesen und dabei neu gemerkt wie wichtig dieser Sühnetot ist. Ich wünsche Ihnen viel Weisheit auch für zukünftige Artikel und Gottes Segen fürs angefangene Jahr. H. Minder

"...wenn ich aus Liebe handele kommt es automatisch gut...der begnadete Sünder." Lieber Roland Diethelm. Danke für Ihren gehaltvollen und treffenden Artikel im Blick am Abend vom 24.Juli. Es ist wunderbar, dass Sie soviel Essenz in zeit- und adressatengerechte Worte packen können. Ein echter "Aufsteller". Herzlicher Gruss O. Forchert

Lieber Roland Zu Religion gehört auch, sich für Kinder und Tiere einzusetzen. Von der Gesellschaft unbemerkt, hat man über einen langen Zeitraum Kindern und Jugendlichen mit hochfrequenten Tierschreckgeräten Hörschäden zugefügt und Kinder und Jugendliche für entstandene Schäden selber verantwortlich gemacht. ADS/ADHS und Autismus Diagnosen haben deswegen in den letzten Jahren stetig zugenommen. Viele Menschen, die in Selbstherrlichkeit das Wort Gottes verkünden, haben nichts dagegen unternommen. Wäre schön, wenn Du zu den “Ausnahmen“ gehörst, welche beides können. Predigen und Helfen! Je mehr Menschen informiert sind, desto schneller wird gestoppt! www.knalltrauma.ch Liebe Grüsse Kurt

Bonsoir, cher Roland j'ai pris beaucoup de plaisir à lire votre page. Je suis de confession musulmane ,et japprouve enormement cette notion d'ouverture que vous ajoutez à l'église. Je trouve votre demarche engagée, courageux et très humaine. Bon courage à vous , que DIEU vous benisse et vous montre la voix, ce site est fabuleux. Très cordialement DIAW Ibrahima (Paris -FRANCE)

Schön, wenn die professionell, warmherzig, klar und dynamisch wirkende Homepage so gut mit dem Menschen, den ich kenne, übereinstimmt. Gottes Segen sei stets mit Dir.

Hallo Roland Mit Freude habe ich deinen ersten Artikel im Abendblatt gelesen. Hoffe du hast es zufrieden und freue mich, so ab und zu von dir zu lesen. Genz lieber Gruss indie Ferne an dich und deine Freunde. Sigi

Lieber Roland Zu deiner ehrenvollen Wiederwahl in das reformierte Kirchenparlament gratuliere ich dir von Herzen. Was für ein Resultat! Dein Bruder feiert am übernächsten Samstag seinen 40. Geburtstag. Leider kann ich seine Einladung nicht wahrnehmen. Meine Partnerin und ich haben jenes Wochenende seit langer Zeit schon verplant. Aber vielleicht ergibt sich eine andere Gelegenheit, uns nach Jahren wieder einmal zu treffen. Freuen würde es mich jedenfalls. Ich wünsche dir auf deinem weiteren beruflichen und privaten Weg alles Gute. Herzlich Robert

Danke, Zürich 4 und 5 für das Vertrauen! Wiederwahl in die Kirchensynode vom 15. Mai 2011

Lieber Roland Vor knapp einem Jahr bist Du zu uns nach Wipkingen gekommen. Als Gemeindeglied und als Kirchenpflegepräsidentin erlebe ich Dich als engagierten Pfarrer, eindrücklichen Prediger und offenen, einfühlsamen Seelsorger. Ich würde es ausserordentlich bedauern, wenn Du mit Deinen vielfältigen Erfahrungen in Kirche, Schule und auch in der Militärseelsorge nicht mehr der Synode angehören würdest. Ich wünsche Dir deshalb eine erfolgreiche Wiederwahl. Margrit Stoll

Lieber Roland Gratuliere zu dieser tollen Website - sehr professionell und trotzdem warm und sympathisch! Ich wünsche Dir alles Gute! Herzlich, Romi

Lieber Roland Dein Auftritt ist beeindruckend - gefällt mir. Betreff (gegenseitiger) Unterstützung: hast du einmal Zeit für ein gemeinsames Mittagessen und Gespräch? Zum Beispiel in einer Kreis 4/5 Beiz. Herzliche Grüsse und alles Gute Andreas

Hallo Roland Du hast eine sehr ansprechende Web-Site ! Mit herzlichem Gruss und bis "morn" Papa Beat